Das Statuswort in der SPS und die Bedeutung der einzelnen Bits

Bildliche Darstellung des Statuswortes:

Darstellung des Statusworts

Das Statuswort besteht aus insgesamt 16 Bit und gehört zu den Registern innerhalb des CPU's. Es hat zwar die Breite eines Wortes (WORD), da es 16 Bitstellen hat. Es werden jedoch nur die Bitstellen 0 bis 8 verwendet.. Über die Lade- und Transferbefehle L STW und T STW kann auf das Register zugegriffen und in Akku 1 transferiert werden.

Ein Beispielprogramm:

L STW //Lade Statuswort in AKKU1
T STW //Lade Statuswort in AKKU1

Die Bitstellen 0 bis 8 haben dabei folgende Bedeutung.

  • Bitnummer 0: /ER - Erstverknüpfung, auch Erstabfragebit genannt. Hat z.B. für die Bildung des VKE eine Bedeutung. Hat das Statusbit /ER den Signalwert "0", dann bedeuted das, dass die nächste Abfrageoperation eine Erstabfrage ist.

  • Bitnummer 1 - VKE - Verknüpfungsergebnis VKE
    Im Statusbit VKE wird das Ergebnis einer Abfrageoperation gespeichert. Bei der Erstabfrage wird das Ergebnis direkt als VKE übernommen. Liegt keine Erstabfrage vor, wird die Abfrageoperation mit dem vorherigen VKE verknüpft und das VKE wird neu gebildet.

  • Bitnummer 2 - STA - Statusbit STA
    Im Statusbit STA wird der Signalzustand des zuletzt verwendeten Bitoperanden einer Verknüpfungsoperation abgelegt.

  • Bitnummer 3 - OR - Statusbit ODER-Flag
    Das Statusbit OR findet Verwendung wenn UND-Blöcke mit der Verknüpfungsoperation "O" (ODER-Verknüpfung) verknüpft werden. Hierbei wird das Ergebnis der UND-Verknüpfung im OR-Bit gespeichert.

  • Bitnummer 4 - OS - Statusbit OS, Overflow speichernd
    Das Statusbit OS hat Bedeutung, wenn ein Overflow (Überlauf, Fehler) auftritt. Dieses Statusbit wird mit dem Statusbit OV mit der Bitnummer 5 gesetzt und behält seinen Zustand bei. Er wird also bei der nächsten Operation nicht auf den Wert "0" gesetzt, da das Statusbit OS seinen Wert speichert. Nur durch die Sprungoperation "SPS" kann ein OS-Bit zurückgesetzt werden.

  • Bitnummer 5 - OV - Das Statusbit OV (Overflow, Überlauf) erhält den Wert "1", wenn bei einer arithmetischen Operation ein Überlauf, ein Fehler, auftritt.

  • Bitnummer 6 - A0 - Die Statusbits A0 und A1 (Bitnummer 7) sind Anzeigebits. Die Anzeigebits geben Auskunft über die Ergebnisse der folgenden Operationen:

    • Ergebnis einer Vergleichsoperation
    • Ergebnis einer Wortverknüpfung
    • Die Ergebnisse von Schiebeoperationen
    • Die Ergebnisse von arithmetischen Operationen


  • Bitnummer 7 - A1 - Das Statusbit A0 ist wie das Statusbit A0 (Bitnummer 6) ein Anzeigebit. Die Anzeigebits geben Auskunft über die Ergebnisse der folgenden Operationen:

    • Ergebnis einer Vergleichsoperation
    • Ergebnis einer Wortverknüpfung
    • Die Ergebnisse von Schiebeoperationen
    • Die Ergebnisse von arithmetischen Operationen


  • Bitnummer 8 - BIE - Das Statusbit BIE wird auch Binärergebnis genannt.
    Der Signalwert des Verknüpfungsergebnisses VKE kann mit Hilfe des Statusbits BIE zwischengespeichert und wiederhergestellt werden.